Isolde's Historischer TanzTraining, Workshop, Tanztee, Auftritt

Irish Set Dance

Die beliebteste Form des Irish Dance ist der Set Dance, der auf der französischen Quadrille basiert und vor rund 180 Jahren entstand. Der Irish Set Dance ist ein schneller Paartanz, der von vier Paaren getanzt wird. Der Volkstanz wird von rhythmischen Steppschritten begleitet und zum Rhythmus des Jig, der Polka, des Reels ,des Hornpipe oder der Mazurka getanzt. Vom Irish Set Dance existieren zahlreiche Variationen, die im Lauf der Jahrzehnte in einzelnen Regionen Irlands entstanden sind. Jede Region hat ihre typischen Tanzchoreografien; die Tänze wurden teilweise auch nach den jeweiligen Regionen benannt.  Jedes Tanz Set besteht aus drei bis neun einzelnen Tänzen, die mit einer kurzen Pause nacheinander getanzt werden. Aufgestellt sind die Tänzer in der typischen Squarefigure, mit zwei Head- und zwei Sidepaaren.

Vom Square Dance  unterscheidet sich der Set Dance in der Regel durch den fehlenden Caller , der den jeweiligen Tanz vorgibt. Sollte dennoch gecalled werden, ist dies nur als Hilfestellung für Anfänger oder ungeübtere Tänzer zu verstehen. Die Reihenfolge der Figuren wird nicht – wie z. B. beim Square Dance – durch den Caller bestimmt. Sie sind von vornherein festgelegt.

 

Termine:


Einmal pro Monat meistens der dritte oder vierte Donnerstag im Monat (s. Kalender)
Nachbarschaftsraum im  MUK , Güntherstr. 65, 44143 Dortmund
19:00 bis 22:00 Uhr
Links: http://www.muk-do.de
          http://www.setdancing.de/
          http://www.setdance.de/links/links.html